Arbeitsrecht für Hamburg von A bis Z

Hier finden Sie Informationen zu Einzelfragen des Arbeitsrechts. Bestimmte Themen oder auch einzelne Schlagwörter können Sie über die Suchfunktion oben rechts finden. Online-Informationen, wie die hier angebotenen, dienen der Orientierung, können aber niemals professionellen Rat ersetzen! Bitte beachten Sie: Im Arbeitsrecht gelten häufig - sehr - kurze Fristen. Verlieren Sie also im Zweifelsfall keine Zeit, sich an die Kanzlei Dr. Vespermann oder einen unserer Kollegen zu wenden! Wenn Sie Fragen zum Arbeitsrecht haben, erreichen Sie die Kanzlei Dr. Vespermann unter folgender Adresse:

Kanzlei Dr. Vespermann
Inhaber: Rechtsanwalt Dr. Sven-Erik von Wolffradt
Jungfernstieg 48
20354 Hamburg
Deutschland
Tel.: + 49 (040) 350199-06
Fax: + 49 (040) 350199-08
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.dr-vespermann.de

 

Abgrenzung Arbeitnehmer/Selbstständiger

Maßgebend für die Abgrenzung zwischen Arbeitnehmern und Selbstständigen sind nicht die Bezeichnung des Vertrags oder Vertragsparteien, sondern die objektiven Umstände unter denen die Dienstleistung erbracht wird.

Weiterlesen: Abgrenzung Arbeitnehmer/Selbstständiger

Arbeitgeber

Arbeitgeber ist jeder, der mindestens einen Arbeitnehmer beschäftigt. Arbeitgeber können sowohl natürliche Personen als auch juristische Personen des privaten Rechts (Aktiengesellschaft, GmbH) oder des öffentlichen Rechts (Bund, Land, Gemeinde, Universitäten etc.) sowie Personengesellschaften (OHG, KG) sein.

Weiterlesen: Arbeitgeber

Arbeitnehmer

Arbeitnehmer ist, wer aufgrund eines privatrechtlichen Vertrags im Dienste eines anderen zur Leistung weisungsgebundener, fremdbestimmter Arbeit in persönlicher Abhängigkeit verpflichtet ist (BAG 14. März 2007 - 5 AZR 499/06 - Rn. 13 mwN, AP BGB § 611 Arbeitnehmerähnlichkeit Nr. 13 = EzA BGB 2002 § 611 Arbeitnehmerbegriff Nr. 10). Das Weisungsrecht kann Inhalt, Durchführung, Zeit, Dauer und Ort der Tätigkeit betreffen. Arbeitnehmer ist derjenige Mitarbeiter,

Weiterlesen:Arbeitnehmer

Arbeitnehmerähnliche Person

Arbeitnehmerähnliche Personen stehen - wenn sie nicht auf Grund eines Werkvertrages tätig werden - regelmäßig in einem Dienstverhältnis nach § 611 BGB. Sie sind Selbständige, wobei

Weiterlesen:Arbeitnehmerähnliche Person

Arbeitsgericht

Die Arbeitsgerichte sind (unabhängig vom Streitwert) in erster Instanz sachlich zuständig, §§ 8 Abs. 1, 80 Abs. 2 ArbGG.

Weiterlesen:Arbeitsgericht

Arbeitsgerichtsbarkeit

Die deutsche Arbeitsgerichtsbarkeit hat drei Instanzen und besteht aus den Arbeitsgerichten (vgl. dazu §§ 14 bis 31 ArbGG), den Landesarbeits-

Weiterlesen:Arbeitsgerichtsbarkeit

Arbeitsrechtlicher Gleichbehandlungsgrundsatz

Der arbeitsrechtliche Gleichbehandlungsgrundsatz gebietet dem Arbeitgeber, seine Arbeitnehmer oder Gruppen seiner Arbeitnehmer, die sich in vergleichbarer Lage befinden, bei Anwendung einer selbst gesetzten Regelung gleich zu behandeln. Damit verbietet der Gleichbehandlungsgrundsatz nicht nur die willkürliche Schlechterstellung einzelner Arbeitnehmer innerhalb einer Gruppe, sondern

Weiterlesen: Arbeitsrechtlicher Gleichbehandlungsgrundsatz

Arbeitsverhältnis

Unter einem Arbeitsverhältnis versteht man die Gesamtheit der durch einen Arbeitsvertrag begründeten Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Weiterlesen: Arbeitsverhältnis

Betrieb

Ein Betrieb im Sinne des Betriebsverfassungsgesetzes ist die organisatorische Einheit, innerhalb derer ein Arbeitgeber allein oder mit seinen Arbeitnehmern

Weiterlesen:Betrieb

Betriebliche Übung

Betriebliche Übung ist die regelmäßige Wiederholung bestimmter Verhaltensweisen des Arbeitgebers, aus denen die Arbeitnehmer schließen können, dass ihnen aufgrund dieser Verhaltenweisen

Weiterlesen:Betriebliche Übung

Additional information